Haihappen-Bilanz: 4 Siege, 1 Remis, 0 Niederlagen

1, 26.12.2012
Ein Clownfisch brachte die Wende
September 2012: Nach dem 0:6 gegen Eggenberg stand der HFC Graz 1999 mit nur neun Punkten aus zwölf Spielen am vorletzten Tabellenplatz. Der Abstieg drohte, als plötzlich ein Fisch in HFC-Farben auf der Tribüne auftauchte ...

"Ein Platz im sicheren Mittelfeld" - das war die Devise zu Saisonbeginn. Nach Platz sieben im Vorjahr und mit neuen Spielern wie Harald Krassnigg, Mario Gatto und Richard Pregetter schien dies durchaus realistisch. Doch schon im ersten Saisonspiel wurde die Zuversicht etwas getrübt: Gegen Aufsteiger Gastronomie Ettl waren die HFCler in allen Belangen klar unterlegen und schlitterten in ein 2:9-Debakel.

Ein 8:4 über Oranje und ein 2:2 gegen Meister Eggenberg 04 nährten wieder Hoffnungen, doch dann ging eine Zeitlang gar nichts mehr: 1:3 gegen ATV, 3:5 gegen Litenborg, 1:4 gegen Merano Stars, dazu 2:2 gegen Stepinac und gegen FC Gunners. Erst Ende Juni gelang mit dem 4:3 gegen LOK der zweite Saisonsieg, dem jedoch Niederlagen gegen Gastronomie Ettl (2:5), Oranje (0:1), und eben Eggenberg (0:6) folgten. Und so fand sich der HFC Mitte September mit neun Punkten aus zwölf Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Doch dann begann das Werkl zu laufen: Zunächst gab Kalsdorf seinen Liga-Austritt bekannt, was zwei 5:0-Strafverifizierungen zugunsten des HFC nach sich zog. Wenig später konnte auch der ATV mit 4:1 in die Schranken gewiesen werden - erstmals mit dabei: Haihappen, das neue HFC-Maskottchen, und der neu gegründete Fanclub, der FC Clownfische, vertreten durch Präsidentin Edith Steinkellner. Wesentlichen Anteil am Aufschwung hatten aber auch die neuen Spieler, die im Sommer zum Verein gestoßen waren - David Monichi, Philipp Kolter, Peter Petrekanics und Martin Kaimbacher.

Die beiden gegen den HFC aus formalen Gründen strafverifizierten Spiele gegen Litenborg und Merano Stars seien an dieser nur am Rande erwähnt. Denn am Platz waren die Grau-Orangen fortan nicht mehr zu bezwingen: Auf ein 3:2 gegen Stepinac folgte ein beeindruckendes 9:2 über die Gunners. Und auch im letzten Saisonspiel blieb man trotz Rumpfkaders mit einem 2:2 gegen die LOK ohne Niederlage. Die Saison beendete der zweifache HFL-Meister somit auf Platz 8 - sechs Punkte vor dem Relegationsplatz. Der Klassnerhalt wurde somit souverän geschafft, auch weil Gastronomie Ettl ausgeschlossen wurde und Litenborg freiwillig in Liga 3 wechselte.

Positiv hervorzuheben ist auch noch die Performance im Liga-Cup: Nach einem 5:0 am grünen Tisch gegen Vorwärts Geidorf blieben die HFCler im Achtelfinale gegen die Phantoms (3:1) ebenso siegreich wie Viertelfinale gegen die Fortuna (4:3). Erst im Halbfinale war gegen Gastronomie Ettl Endstation (2:5).

Abseits der HFL gab es in vier Testspielen zwei Siege (12:1 über Hopfen&Malz, 5:1 über Odörfer) und zwei Niederlagen (1:2 gegen SU K&K, 2:5 gegen Sandgasse). Beim einzigen Turnier am USI schied man nach vier Gruppenspielen mit einem Torverhältnis von 0:2 aus.

Dafür wurden auf organisatorischer Ebene wichtige Weichenstellungen vorgenommen: Mit neuem Vereinsnamen (1999 statt 09), neuem Logo und einem neu gewählten Vorstand wurde die Basis für die kommenden Jahre gelegt. Und nicht zu vergessen: Der HFC Graz 1999 ist auch der erste Grazer Hobby-Fußball-Club mit einer eigenen Vereinshymne:



2013 kann kommen! (CK)
 
 
06.02.2010, Posthalle Graz, 5 Feldspieler
NK Stepinac - HFC Graz 093:0 (1:0)
1 Stefan Steiner - 22 Maximilian Besenhard, 8 Wenzel Fiala, 0 Stefan Großmann, 9 Christian Kozina, 13 Florian Pregartbauer, 10 Johannes Thonhauser, 11 Peter Wagner, 4 Stefan Zengerer
 
KOMMENTARE
 
Lust zu diskutieren? Werde Mitglied im hfcVZ!
 
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 60

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 98

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 244

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 296

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 312

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 339

keine Teams gefunden/td>
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
2008 traf Club Graz 05 zwei Mal ins eigene Tor. Der HFC siegte mit 2:1.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 09 e.V. 1999 - 2018