Im 25. Derby sicherte sich der HFC den Sieg

1, 27.03.2011
HFC Graz 09 schlägt Infinites mit 8:2
Eigentlich schien alles perfekt zu laufen: Ein schöner Tag, genug Wechselspieler und Stefan Steiner im Tor. Zumindest zwei dieser Faktoren sollten sich jedoch kurz vor Anpfiff ändern.

Schon vor dem Aufwärmen informierte Stefan Steiner den HFC über Schmerzen in der Bauchmuskelgegend. Das Einschießen bestätigte dann die schlimmsten Befürchtungen, an einen Einsatz war an diesem Tag nicht zu denken.

Die erste Halbzeit spielte der HFC deshalb mit Johannes Thonhauser im Tor. Schnell war auch klar, wie die Infinites ihr Spiel anlegen wollten. Bedacht auf eine sichere Defensive wollte man den HFC kommen lassen. Jedoch erwies sich das als Fehler. Schnell konnte der HFC durch Tore von Florian Pregartbauer, Peter Lang je einmal und Philipp Podbrecnik, der sich an diesem Tag noch öfters in die Torschützenliste eintragen sollte, mit 4:0 in Führung gehen. Zu keinem Zeitpunkt ließen sich die Infinites von ihrer Defensivstrategie abbringen, so war es dem HFC möglich in Ruhe Angriff um Angriff aufzubauen.

Der Torhüter des HFC hatte bis eine Minute vor Schluss nichts zu tun. Doch dann wurde Elias Henögl im Strafraum des HFC zu Fall gebracht. Schiedsrichter Boban Mitic, der wieder eine einwandfreie Partie ablieferte, entschied auf 7-Meter. Der erste richtige Schuss aufs Tor führte zum 4:1. Philipp Podbrecnik, der an der Entstehung des 7-Meters beteiligt war, traf mit einem wunderschönen Schuss ins Kreuzeck zum 5:1 und somit auch zum Pausenstand.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht allzu viel am Spiel - bis auf den Torhüter des HFC: Florian Pregartbauer war der Rückhalt des HFC in den zweiten 20 Minuten. Diese Tatsache nutzten die Infintes eiskalt aus. Nur wenige Sekunden waren gespielt und schon schlug der Ball zum ersten Mal in Halbzeit zwei im Gehäuse des HFC ein.

Kurz hatte es den Anschein, als ob die Infinites neuen Mut schöpfen würden. Jedoch waren die Offensivbemühungen nur von kurzer Dauer. Max Besenhard und Philipp Podbrecnik mal zwei sorgten für den verdienten 8:2-Endstand.
 
KOMMENTARE
 
Lust zu diskutieren? Werde Mitglied im hfcVZ!
 
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 60

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 98

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 244

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 296

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 312

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 339

keine Teams gefunden/td>
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
2008 traf Club Graz 05 zwei Mal ins eigene Tor. Der HFC siegte mit 2:1.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 09 e.V. 1999 - 2018