Vor dem Tor gelang den HFClern 2010 nicht alles.

1, 31.12.2010
Der HFC-Sportjahresrückblick 2010
Das Jahr 2010 wird nicht als das Glorreichste in die HFC-Analen eingehen. Doch selbst wenn die Statistik nicht so gut ausfällt - auch 2010 gab es wieder einige Höhepunkte, die in Erinnerung bleiben werden.

Turniere. Gleich zu Beginn des Jahres gab es ein kurioses Turnier in Lieboch, bei dem man Platz 4 belegte, ohne ein einziges Spiel zu gewinnen. Auch beim deutlich stärker besetzten Turnier in Leibnitz erreichten die HFCler Platz 4. Das HFL-Turnier hingegen beendete man freiwillig auf Rang 8, da sich die Platzierungsspiele nach langen Wartezeiten mit dem WM-Halbfinale überschnitten hätte. Dafür holte man aber mit einem 8:1 den höchsten Turniersieg der Vereinsgeschichte und verwandelte im entscheidenden Vorrundenspiel ein 0:2 in ein 3:2.

HFL-Vorrunde. Die Liga-Saison begann man mit einem furiosen 11:0 gegen die Stübinger Kickstars. Damit hatten die Grau-Orangen aber ihr Pulver verschossen und verloren vier Spiele in Serie, ehe mit dem 6:0 wieder Hoffnung aufkeimte. Ein überraschendes 4:2 gegen NK Stepinac und ein am Kleinfeld errungenes 4:2 gegen Borussia Graz 08 waren dann aber die einzigen weiteren Siege im Grunddurchgang, den man somit auf Platz 6 beendete. Negativer Höhepunkt war dabei das Debakel gegen die Gunners, als man ohne Tormann ein 3:15 und somit die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte kassierte.

HFL-Playoff. Auch im Playoff stnad man zunächst ohne Torhüter da, siegte aber dennoch 5:1 gegen Stübing. Nach drei Niederlagen reichten die beiden Siege gegen die Infinites (7:5, 6:1) aber nur für Platz 11 in der Endtabelle.

HFL-Cup. Auch im Cup scheiterte der HFC bereits im Viertelfinale: Nach einem überraschenden 4:3 in Kalsdorf unterlagen die Grau-Orangen dem HFC Odörfer mit 1:2. Überhaupt entwickelte sich die Odörfer-Truppe 2010 vom Lieblings- zum Angstgegner: In sechs Spielen unterlag der HFC fünf Mal.

Testspiele. Das einzige ernstzunehmende Testspiel fand im Sommer gegen Legion X statt: Es endete 11:5 für den HFC. Bei der 5:6-Niederlage gegen die Infinites trat der HFC hingegen nur mit einer B-Mannschaft an.

Teamstatistik. Ein Blick auf die nackten Zahlen ist ernüchternd: In 40 Spielen gab es 14 Siege, 4 Unentschieden und gleich 22 Niederlagen. Das macht im Schnitt 1,15 Punkte pro Spiel - so wenig wie noch nie seit Beginn des regelmäßigen Spielbetriebs im Jahr 2003. Nicht ganz so schlecht liest sich das Torverhältnis mit 109:121.

Einzelstatistik. Max Besenhard war 2010 mit 18 Toren der HFC-interne Torschützenkönig, gefolgt von Johannes Thonhauser (11) sowie Peter Wagner, Stefan Zengerer und Sebastian Huber (je 9). Die meisten Einsätze hat ebenfalls Max Besenhard zu Buche stehen (35). Peter Wagner (33) und Christian Kozina (30) liegen knapp dahinter.

Training. Der Versuch eines gezielteren Trainings wurde nach ein paar Wochen im Mai wieder eingestellt. Gerade im Herbst gab es jedoch sehr positive Entwicklungen, als viele neue Leute zum Verein stießen und einige Altbekannte wieder zurückkehrten. Die Sorgen um einen Personalmangel gehören damit erst einmal der Vergangenheit an.

Internes. Besonders bemerkenswert war 2010 sicher die nach langer, intensiver Arbeit fertiggestellte neue Website des HFC Graz 09. Turnier wurde dafür keines veranstaltet, was aber 2011 nachgeholt werden soll.

Resumee. 2010 war ein Jahr des Umbruchs. Der Mannschaft fehlte es so an der nötigen Konstanz. Das erklärt auch, warum die Statistik im Rückblick nicht gerade berauschend ausfällt. Dennoch haben viele schöne Momente für manch bittere Niederlage entschädigt. Und für das neue Jahr kristallisiert sich nun schön langsam wieder eine schlagkräftige Truppe heraus, die dafür sorgen wird, dass 2011 dann auch die Statistik wieder stimmt. (CK)
 
KOMMENTARE
 
Lust zu diskutieren? Werde Mitglied im hfcVZ!
 
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 60

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 98

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 244

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 296

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 312

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 339

keine Teams gefunden/td>
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
2008 traf Club Graz 05 zwei Mal ins eigene Tor. Der HFC siegte mit 2:1.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 09 e.V. 1999 - 2018