Der Viktor-Franz-Platz in Graz-Gösting.

1, 21.07.2010
HFC gibt sich mit Platz 8 zufrieden
Ein zu unrecht aberkanntes Tor, der höchste Turniersieg aller Zeiten, ein gedrehtes Spiel, ein Aus im Viertelfinale und das Abtreten vor den Platzierungsspielen - das HFL-Turnier 2010 hatte einiges zu bieten.

Die Ausgangsposition war gut: Ein starker Kader, eine vermutlich nicht allzu schwierige Gruppe - einem erfolgreichen Turniertag des HFC sollte nichts im Wege stehen. Einzig ein Torhüter fehlte, da sprangen aber Sebastian Huber im ersten und Benjamin Reisinger in den restlichen Spielen bravorös in die Bresche.

Doch so gut die Vorzeichen standen, so schlecht startete man ins von Borussia Graz veranstaltete HFL-Turnier. Gegen den HFC Odörfer, gegen den man in letzter Zeit öfter das Nachsehen hatte, unterlag man mit 0:1. Der Ausgleich durch Stefan Zengerer wurde nicht gegeben - weil angeblich zuviele Spieler am Platz waren. Gesehen hat das freilich nur der gegnerische Torhüter, gewertet wurde der Treffer trotzdem nicht.

Mit der Wut im Bauch ging es dann ins zweite Gruppenspiel gegen den unbekannten "1. FC Jobtrotters". Und die bekamen den Frust der HFCler zu spüren: Gleich acht Mal netzten die Grau-Orangen ein, der Gegentreffer war nicht mehr als ein Schönheitsfehler. Dieses 8:1 ist gleichzeitig der höchste Sieg bei einem Turnier in der HFC-Geschichte.

Dadurch beflügelt war man überzeugt, auch das letzte Gruppenspiel gegen Borussia Graz zu gewinnen. Doch trotz einiger guter Gelegenheiten lag man zur Hälfte der Spielzeit mit 0:2 zurück. Oft ist das bei Turnierspielen schon die Entscheidung, doch an diesem Tag spürte man den Willen der HFCler. So gelang es noch, die Partie zu drehen. Johannes Thonhauser erzielte kurz vor Schluss das 3:2. Allerdings war auch Glück dabei, da ein Borusse in der Schlusssekunde völlig freistehend die Chance zum Ausgleich vergab.

So aber stand der HFC im Viertelfinale und traf dort auf einen unliebsamen Bekannten: Gastronomie Ettl, früher auch "Cosa Nostra" oder "Pizzeria Leonardo", war immer wieder durch ihre unfaire Spielweise aufgefallen. Auch diesmal wurde einer ihrer Spieler gleich zu Beginn mit Blau vom Platz gestellt. Der HFC konnte die nummerische Überlegenheit allerdings nicht nutzen und musste sich am Ende verdient mit 0:2 geschlagen geben.

Da war es auch schon 15:00 Uhr, der Turniertag lang, das Wetter sonnig und heiß und das WM-Viertelfinale stand kurz bevor. Da bei vielen Spielern auf die drei Platzierungsspiele um die Ränge fünf bis acht wenig Lust bestand, gaben sich die HFCler mit dem 8. Platz zufrieden. Dennoch war es insgesamt ein gutes Turnier der Grau-Orangen, das aufgrund der zahlreichen Kuriositäten wohl noch länger in Erinnerung bleiben wird. (CK)
 
KOMMENTARE
 
Lust zu diskutieren? Werde Mitglied im hfcVZ!
 
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 60

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 98

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 244

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 296

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 312

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 339

keine Teams gefunden/td>
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Der Hunderter-Club der Grau-Orangen zählt bereits 10 Mitglieder.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 09 e.V. 1999 - 2018