1, 04.11.2006
HFC siegt gegen Torpedo Ritter mit 5:1
Im Premierenspiel in der Union Halle B schaffte der HFC den nächsten Sieg in der aktuellen HFL-Saison. In einem sehr intensiv geführten Spiel behielt man im gesamten Spiel die Oberhand und siegte letztendlich mit 5:1.

Ein Premierenspiel stand an: Der (Ex)Meister HFC Graz 09 gegen den FC Torpedo Ritter. Grund für die Premiere war der Spielort: Erstes Heimspiel des HFC außerhalb der vertrauten Kirchengasse (Arena 09) und noch dazu erstes HFL-Spiel überhaupt in einer Halle der Sportunion Steiermark.

Auch wenn es für den HFC ja mittlerweile um die goldene Ananas in der HFL geht, fanden sich überraschend viele HFCler um 16 Uhr in der UnionB(allspiel)Halle ein. Die befürchteten Ausfälle von Walcher und Fiala hatten sich nicht bewahrheitet und weil der HFC nicht so hoch kalkulierte musste letzterer sogar ohne Trikot Vorlieb nehmen. Weiters erstmals seit sehr langer Zeit (zumindest in der HFL) wieder dabei: Philipp Podbrecnik, der in Zukunft wohl den Platz vom bisherigen hfcschen Saison-Topscorer Harald Fleck einnehmen wird.

Alles schön und gut, dass ergab also zehn HFCler gegen - wieviele Torpedisiti? 15? 20? Noch mehr? Nein, die knapp 100 Tribünenplätze wurden nicht ausgefüllt - eine fast schon kleine Delegation von 11 orangen Rittern, fand sich an diesem kühlen November-Nachmittag in der Union Halle ein.

Mehr heiß, nämlich heiß umkämpft, war dann das was sich in den nächsten 40 Minuten in der neuen Union Arena 09 abspielte. Ein von beiden Seiten sehr intensiv geführtes Spiel, in dem es einem ausgezeichneten Spielführer Richard Claassen meist gelang die nötige Ruhe einzubringen. Ebenjener hatte allerdings fast schon umsonst seinen Kugelschreiber zur Hand, denn obwohl der HFC schon früh im Spiel viele gute Chancen vorfand blieb der Spielbericht lange unausgefüllt.

Die Torpedisti konnten sich hierfür zum einen bei ihrem sehr guten Torhüter Flo S. oder dem Aluminium bedanken. Doch Mitte der ersten Halbzeit war es soweit: Stefan Großmann traf zum völlig verdienten 1:0 Führungstreffer für den HFC Graz 09. Und Torpedo Ritter? Von jenen war nicht viel zu sehen, ein guter Schuss von Jorge M. war die einzige Ausbeute in Halbzeit eins.

Vielleicht zehrte das Monsterprogramm von drei HFL-Spielen innerhalb von sechs Tagen an ihrer Substanz. Besser präsentierte sich der HFC, viele gute Kombinationen und im Schlussviertel von Hälfte eins der große Auftritt von Wenzel Fiala: Mit Körpertäuschung und anschließendem Haken am Verteidiger vorbei und nachher eiskalt verwertet: 2:0 für den HFC - gleichzeitig Pausenstand.

Auch in Halbzeit zwei bot sich ein ähnliches Bild - der HFC spielbestimmmend, stark und mit tollem Einsatz. Pregartbauer und Walcher als geniale Ankurbler und Ritter zu sehr damit beschäftigt ins Spiel zu finden oder die HFCler auf Grund ihres angeblich so harten Spiels zu ermahnen. Aber der HFC ließ sich nicht beirren, zeigte weiter tolles Pressing und kam durch ein Traumtor von Walcher zum 3:0.

Danach schlug Pregartbauer zwei mal zu und stellte auf 5:0, während die Angriffe der Ritter entweder von der heute glänzenden Defensivabteilung Schrei, Großmann und Trapp entschäft wurden oder weit über dem Tor landeten. Letzterer, Abwehrchef Bernhard Trapp, verschaffte dem HFC allerdings leider noch einen traurigen Höhepunkt, nach durchaus bösem Foul an seiner Person stiftete er eine Rudelbildung an, für die er verdientermaßen eine blaue Karte auffasste. Dürfte wehgetan haben - so kennen wir unseren Berndi eigentlich gar nicht. Aber selbst mit einem Feldspieler weniger, ließ der HFC keine Chancen zu und konnte das Ergebnis halten. Gegen Ende der Partie kam Torpedo Ritter nach schönem Spielzug noch zum Ehrentreffer.

Endergebnis 5:1 für den HFC Graz 09, der mit diesem beeindruckenden Sieg ein kräftiges Lebenszeichen von sich gibt und im Hinblick auf die neue Saison wieder etwas positiver stimmt.
 
KOMMENTARE
 
Lust zu diskutieren? Werde Mitglied im hfcVZ!
 
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 60

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 98

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 244

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 296

Warning: mysql_fetch_row() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 312

Warning: mysql_free_result() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w013b27f/hflgraz.at/include/maketable.php on line 339

keine Teams gefunden/td>
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
Stefan Steiner traf in der HFL-Saison 2008 zweimal - und das als Torhüter!
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 09 e.V. 1999 - 2018